Mieterverein Zollern/Alb und Umgebung e.V.

72458 Albstadt, Sigmaringer Str. 3

News

Neuer Service: Energiesparkonto für Mieter

​

„Wie hoch ist mein Energieverbrauch?“, „Was haben meine Energiesparmaßnahmen wirklich gebracht?“ und „Wie kann ich meine Energiekosten weiter senken?“ Bisher sind die Energiespar-Potenziale im Bereich vermieteter Wohnraum oft unbekannt und ungenutzt. Der Deutsche Mieterbund bietet gemeinsam mit co2online gemeinnützige GmbH den Mitgliedern der örtlichen Mietervereine einen kostenlosen Service an: Das Energiesparkonto für Mieter, der persönliche Assistent zur Senkung der Energiekosten und zum Schutz des Klimas.

Mitglieder der Mietervereine können unter Angabe eines Codes ihr persönliches Konto eröffnen. Die Kontoführungsgebühr von jährlich 12 Euro entfällt.

Nach einer erfolgreichen Anmeldung richtet der Nutzer sein persönliches Wohnprofil ein. Hinterlegt er regelmäßig Daten aus seiner Energie-Abrechnung und Zählerstände, kann das Konto umgehend den persönlichen Energiehaushalt abbilden. Über-sichtlich zeigen Auswertungen und Grafiken, ob Verbrauch, CO2-Emissionen und Kosten sich geändert haben. Prognosen errechnen die zukünftige Energiebilanz. Mit wenigen Klicks erhält der Nutzer individuelle Hilfestellungen, wie er seinen Verbrauch senken kann. Weiterführende Ansprechpartner können direkt kontaktiert werden.

​

Das Energiesparkonto wird wie ein Online-Bankkonto geführt. Natürlich können mit dem Energiesparkonto keine Überweisungen oder Daueraufträge veranlasst werden, dafür bringt es aber, ähnlich wie ein Bankkonto, Zinsen. Einsparungen von 200 bis 300 Euro pro Jahr sind mit kleinen Maßnahmen wie Austausch von Thermostatventilen und Einsatz von Energiesparlampen möglich. Sobald einmal eine Verbesserungsmaßnahme angestoßen wurde, zeigt das Energiesparkonto, ob sich diese auch auf die Energie- und Kostenbilanz ausgewirkt hat. Das ist nicht immer der Fall: So kann es sein, dass der Vermieter eine neue Erdgas-Brennwertheizung eingebaut hat, seine Mieter mit einer Umlage in Höhe von elf Prozent pro Jahr an den Kosten beteiligt, aber der zu erwartende Effekt einer 20- bis 30-prozentigen Senkung des Energieverbrauchs ausbleibt. Eine falsch eingestellte Heizanlage könnte hierfür der Grund sein.

​

Und so geht es für Mitglieder von DMB-Mietervereinen:

​

   1.    Anmelden: Name, Email-Adresse angeben, Passwort auswählen, Zugangscode und Mieterverein angeben.

   2.    Bei allen künftigen Besuchen nur noch mit Email-Adresse und eigenem Passwort einloggen. 

​

Achtung:

    *    Der aktuelle Zugangscode ist in der August-Ausgabe der MieterZeitung (4/07) auf Seite 25 veröffentlicht.

    *    Sie erhalten den Zugangscode auch direkt bei Ihrem örtlichen Mieterverein.